Über uns

Mit unseren gemeinsamen Erfahrungen rund um das Thema Wein
(von der Herstellung bis zum genüsslichen trinken) wollen wir dich ab sofort in unserer Bar in Ingolstadt herzlich willkommen heißen und unsere große Leidenschaft mit dir teilen.

Bezeichnung: Helga Munz
Jahrgang: 1988
Herkunft: Haunwöhr
Reife:

  • Ausbildung zur Hotelfachfrau in Ingolstadt
  • Commis de Rang in Kitzbühel | Österreich
  • Chef de Rang in Darwin und Torquay | Australien
  • F&B Supervisior in Queenstown | Neuseeland
  • Weingutspraktikantin in Central Otago | Neuseeland
  • Chef de Rang in München

Bezeichnung: Markus Munz

Jahrgang: 1988

Herkunft: Oberstimm

Reife: 

  • Ausbildung zum Hotelfachmann in Ingolstadt
  • Chef de Rang in Kitzbühel | Österreich
  • Chef de Rang in Darwin und Torquay | Australien
  • Restaurantleiter und Sommelier in Queenstown | Neuseeland
  • Weingutspraktikant in Central Otago | Neuseeland
  • Stv. Restaurantleiter und Sommelier in München
  • Rezeption und stv. Geschäftsführung in Pullach
Helga und Markus Weinraum Ingolstadt

Referenzen und Artikel


Schon gewusst?

Wein Österreich in Ingolstadt

Wissenswertes über Wein


Eine kleine Reise durch die Wachau und das Weinviertel in Niederösterreich, sowie das schöne Burgenland


Zunächst einmal ein Einblick in die österreichischen Weingesetze:
Vier Bundesländer dürfen Qualitätswein (= Wein geschützten Ursprungs, „g.U.“) erzeugen:
Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien.

Insgesamt 35 Rebsorten sind für die Klassifikation zugelassen.
Ein Qualitätswein kann zusätzlich ein Prädikat tragen, dieses System ähnelt dem Deutschen,
ist allerdings eher den mittelsüßen und süßen Weinen vorbehalten. Dann gibt es noch die DAC Einstufung. (DAC=Districtus Austriae Controllatus).Neun der kleineren Weinregionen sind als DAC eingestuft, was bedeutet, dass sich die Winzer dieser Regionen auf eine bestimmte Rebsorte, die sie für die jeweilige Region am repräsentativsten halten, geeinigt haben. Weine aus der Region, die dem Stil nicht entsprechen, tragen den Namen des Bundeslandes.

Die Wachau hat widerrum ihr eigenes Klassifikationssystem für ihren Grünen Veltliner und Riesling und zwar sind das die folgenden drei Kategorien:
Steinfeder, Federspiel und Smaragd.
Als „Steinfeder“ bezeichnet man das heimische Gras, welches auf hohen, steinigen Wiesen wächst und als federartiger Hutschmuck Teil der Wachauer Tracht dient. Er ist der leichteste mit einem geringen Alkoholgehalt bis 11,5 % mit frischem, fruchtigem Geschmack. Beuteattrappen, welche früher für die Falkenjagd verwendet wurden, bezeichnet man als „Federspiel“. Hier steigt der Alkoholgehalt schon ein wenig und man schmeckt schon deutliche Qualitätsunterschiede. Den Namen „Smaragd“ vertritt eine kleine Eidechse, die in der Wachau häufig vorkommt, die „Smaragdeidechse“. Diese Kategorie steht für Trauben der besten Lagen und einem vollen Körper. 

Probier doch selbst mal den Unterschied.
Grüner Veltliner Federspiel und Smaragd aus der Wachau findest du in unserer Weinbar in Ingolstadt auf der
Weinkarte.



Wachau Weinbar Ingolstadt

Klimatisch bietet die Wachau viel für den Weinbau:
Warm-trockenes Wetter von Ungarn mildert die kühlen Luftströme und wird durch die Donau als Sonnenreflektor verstärkt, gleichzeitig sorgt der Fluss für die benötigte Feuchtigkeit und verhindert zu starken Frost.Die Böden bestehen überwiegend aus mineralischen Urgestein, welche die Wärme in den kühlen Nächten gut speichern und den Trauben ein besonderes Aroma verleihen.

Kommen wir von der Wachau ins Weinviertel und zur Rebsorte Roter Veltliner.
Der Rote Veltliner ist eine autochtone Weißweinsorte, die allerdings ziemlich wetterempfindlich und anfällig für Krankheiten ist. Die Sorte ist zwar überaus ertragreich, doch nur bei weingärtnerischer Pflege und Vinifizierung eine echt Rarität.
Voll ausgereift ergibt die Traube körperreiche und harmonische Weine mit Aromen von Blüten und Orangen mit einer pfeffrigen Würze.


Du kannst natürlich auch in unserer Bar, dem Weinraum, 
Roten Veltliner probieren!

Entspannung in der Bar Ingolstadt

Das Weinviertel ist das größte Weinanbaugebiet in Österreich. Überwiegend Heimat des grünen Veltliner, da dieser Lössböden bevorzugt, die dort in großem Maße vorhanden sind. Das Weinviertel war auch das erste mit DAC Status für den grünen Veltliner, unterteilt in die Kategorien Klassik und Reserve. Klimatisch herausstechend im Weinviertel ist das Retzer Land, wo es im Sommer trocken und glühend heiß wird und im Winter extrem kalt. Die Sonnenscheindauer ist dort eine der längsten in Österreich, was die Weine wuchtig und konzentriert macht. 

Zum Schluss möchten wir noch das Burgenland vorstellen, welches vor allem für seine erstklassigen Süßweine und Rotweine bekannt ist, es werden aber auch trockene Weißweine wie Pinot Blanc, Welschriesling, grüner Veltliner und Chardonnay erzeugt.Die Weinbauregion Burgenland ist in vier Weinbaugebiete unterteilt:
den Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland sowie Südburgenland.

Der Star dieses Weinanbaugebiets ist definitv der östlich gelegene Neusiedlersee:
Dieser 320 Quadrat km große Steppensee hat eine maximale Wassertiefe von nur 2 Metern.
Er erhitzt sich im Sommer auf bis zu 26 Grad und erwärmt bis in den Herbst hinein die ihn umgebenden Weinbauflächen. Rotweine vom Neusiedlersee, wie der für Österreich berühmte Blaue Zweigelt steht für Frucht, Würze und Harmonie, mit saftigen Tanninen und zarten Kräuteranklängen.Auch der rassige Blaufränkisch und der etwas zartere St. Laurent fühlt sich hier wohl, übrigens ergeben eben genau diese beiden Rebsorten im Verschnitt den Blauen Zweigelt.

1994 endstand am Nordostufer des Neusiedler Sees während eines Winzerstammtisches die Idee: „Pannobile“. Die heimischen Winzer schätzen die Herkunft, das Klima und die Böden der eigenen Region so sehr, dass sie sich dazu verpflichtet fühlten und nur aus den heimischen Sorten ein Wein höchster Güte entstehen sollte. Somit gründeten die Winzer eine Vereinigung und seit 2006 dürfen für den roten Pannobile nur die heimischen Sorten Zweigelt, Blaufränkisch und St Laurent verwendet werden. Weißburgunder und Chardonnay stehen für den Pannobile Weißwein.

Auch wir haben in unserer Bar in Ingolstadt einen Pannobile Rotwein, welcher die drei genannten Rebsorten enthält und die Rebsorten auch einzeln bei uns erhältlich sind. Zudem findest du im Weinraum Ingolstadt Blaufränkisch, St.Laurent und Zweigelt.
Ein wirklich tolles Geschmackserlebnis!